Wir präsentieren: “The Art of High Performance Materials” auf der Thermprocess 2023.

QSIL präsentiert: "The Art of High Performance Materials"

08.05.2023 − Im Stil einer Kunstgalerie: Internationaler Werkstoffspezialist QSIL inszeniert seine Produkte und Konzepte für innovative Anwendungen in Ofenbau und Hochtemperaturtechnik anlässlich der Weltleitmesse für industrielle Thermoprozessanlagen auf außergewöhnliche Weise.

Ist das Kunst… oder kann das wegweisende Technologie sein? Vor dieser Frage stehen die Besucherinnen und Besucher der THERMPROCESS vom 12. bis 16. Juni am Messestand der Unternehmensgruppe QSIL in Halle 10 (Stand F67) auf dem Düsseldorfer Messegelände. Der Spezialist für hochreines Quarzglas, Spezialgläser, Industrie- und Ingenieurkeramiken sowie Refraktärmetalle setzt sein Produktportfolio in branchenuntypischer Inszenierung kunstvoll in Szene.

Unter dem Motto „The Art of High Performance Materials“ präsentiert QSIL seine State-of- the-Art-Lösungen aus hochschmelzenden und hochtemperaturfesten Hochleistungsmaterialien ähnlich wie Meisterstücke in einer Kunstausstellung.

Die QSIL-Produkte aus Quarzglas, Keramik und Metall sind für anspruchsvolle Anwendungen in verschiedenen Industrie- und Geschäftsbereichen von großem Nutzen, in denen die Wärmebehandlung von Werkstoffen eine bedeutende Rolle spielt, z.B. für so genannte „Hot Zones“, Heizelemente, Ofengestelle, Reaktorrohre, Steigrohre, Transportrollen, Auskleidungen und Schutzrohre, Sinterschiffchen, Lastträger und Container, Düsen, Tiegel und Tiegelhalter, Wärmetauscher oder schwarze Strahler in Hochtemperatur- und Trocknungsanlagen.

Ausgefeilte Produktionstechnologien und Herstellungsverfahren in Kombination mit jahrzehntelanger Expertise in der Bearbeitung von High-Tech-Werkstoffen ermöglichen es QSIL, vom Prototyp bis zur Massenfertigung kundenindividuelle Anforderungen von Großunternehmen ebenso wie von kleinen und mittelständischen Betrieben gleichermaßen in höchster Qualität zu erfüllen. Umso treffender scheint das diesjährige Ausstellungskonzept auf der THERMPROCESS: QSIL zeigt Ingenieurskunst im doppelten Sinne! Denn nicht zuletzt kommt Kunst von Können.

Details

Unternehmen
QSIL SE
Geschäftsfeld
Unternehmensgruppe
Standort
Ilmenau, Düsseldorf

Veröffentlicht am

08.05.2023

News

Weitere News der QSIL.

Grundsteinlegung des Erweiterungsbaus in der Metallisierung in Auma-Weidatal

QSIL investiert vier Millionen Euro in Erweiterungsbau am Standort Auma

Keramik-Spezialist aus Ostthüringen vergrößert die Produktionskapazitäten in der Metallisierung, um stetig wachsenden Kundenanforderungen auch künftig optimal gerecht zu werden.
Luftbild vom Standort Auma-Weidatal

QSIL erwirbt Traditions­unternehmen Barat Ceramics

Thüringer Lösung eröffnet neue Absatzmärkte, langfristige Stabilität und bringt Synergien: Durch den Kauf des Keramikexperten aus Auma-Weidatal erreicht die QSIL-Gruppe aus Ilmenau die Umsatzmarke von 100 Millionen Euro.
Im Bild v. l. n. r.: Michael Keitz, Managing Director und Co-CEO der QSIL-Gruppe, Dr. Albert Kerber, Geschäftsführer SiCeram GmbH, sowie Jaime Schmitt, Geschäftsführer QSIL Ceramics GmbH

SiCeram wird Teil der QSIL-Gruppe

Thüringer Werkstoffspezialisten bündeln ihre Kräfte: Mit Wirkung zum 01.07.2022 hat QSIL das auf den innovativen Einsatz von Keramik spezialisierte Jenaer Unternehmen SiCeram GmbH übernommen.