Die QSIL-Gruppe.

Die QSIL-Gruppe ist seit 60 Jahren der führende Spezialist für hochschmelzende, hochtemperaturfeste sowie hochreine Hightech-Werkstoffe.

Das Unternehmen

Global tätiger Werkstoff-Spezialist & Partner für die Entwicklung anspruchsvoller Lösungen aus Hochleistungsmaterialien

Global tätiger Werkstoff-Spezialist & Partner für die Entwicklung anspruchsvoller Lösungen aus Hochleistungs-materialien

Seit Jahrzehnten gestalten wir mit Produkten aus Quarz- und Spezialglas, technischer Keramik und Refraktär­metallen die technologische Zukunft.

An unseren neun Unternehmens­standorten in Deutschland, den Niederlanden und England sowie mit Vertriebspartnern auf der ganzen Welt entwickeln und fertigen wir Bauteile exakt nach Maß in kundenindividuellen Formen, Abmessungen und Losgrößen. Wir beliefern große Konzerne zahlreicher Branchen und Einsatzgebiete ebenso wie kleine und mittelständische Unternehmen.

Unsere Erfahrung und ausgeprägte Technologiestärke machen QSIL zum perfekten Ratgeber und Dienstleister beim Entwickeln innovativer und zukunftsweisender Lösungen für technologische Herausforderungen der Gegenwart. Unsere Kunden profitieren von der kompletten Bandbreite an hochreinen, hoch­schmelzenden und hoch­temperatur­festen High-Performance-Materialien in höchster Qualität. Weltweit und dennoch aus einer Hand. Sprechen Sie uns an − wir beraten Sie gern!

Zertifizierungen

Fortschritt machen, heißt kontinuierlich besser werden.

Kontinuierlich immer besser zu werden – das sichert unseren Erfolg. Heute und in Zukunft. Deshalb arbeiten wir täglich daran, unsere Prozesse zu optimieren. Sei es hinsichtlich der Qualität, des energetischen Aufwandes oder der Umweltverträglichkeit. Stets mit dem Ziel, morgen besser zu sein, als wir es gestern waren.

Hauptzertifikat QMS, EMS und UMS

Anlage QSIL GmbH Quarzschmelze Ilmenau

Anlage QSIL Nederland B.V.

Anlage QSIL Ceramics GmbH

AMS Arbeitsschutz mit System

Unser Verwaltungsrat

Expertise - unser Schlüssel zum Erfolg.

Die langjährige und weitgefächerte Erfahrung unseres Managements ermöglicht es das Unternehmen mit Weitblick zu führen und eine aussichtsreiche Zukunft zu sichern.

Geschäftsführende Direktoren

Heinz Fabian

Managing Director und Co-CEO

Heinz Fabian (geb. 1961) studierte Physik an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster und an der University of California in Irvine (USA). Vor dem Wechsel zur QSIL arbeitete er bei einem global führenden Technologie-Unternehmen im Geschäfts­segment Quarz­glas mit den Schwer­punkten Halbleiter- und Glasfaser­markt. Zuletzt verantwortete er die weltweiten Quarz­geschäfte mit Tochter­unternehmen in Europa, Asien und in den USA. Er verfügt neben ausgeprägtem Markt-Knowhow über umfassende Technologie­kenntnisse und hält zahlreiche Patente.

Heinz Fabian verantwortet als Managing Director und Co-CEO gruppen­weit die Bereiche Sales & Marketing sowie Innovation.

Michael Keitz

Managing Director und Co-CEO

Michael Keitz (geb. 1977) studierte Betriebswirtschaft an der Universität Bayreuth und der Universität Leipzig. Nach dem Studium war er bei großen Wirtschafts­prüfungs­gesellschaften aktiv und wurde zum Steuerberater bestellt. Vor seinem Wechsel zu QSIL arbeitete er im Bereich der Automobilzulieferindustrie als Leiter Finanzen (CFO) und verantwortete unter anderem die Themen Accounting, Controlling, Reporting, IT und Personal.

Michael Keitz verantwortet als Managing Director und Co-CEO gruppenweit das operative Geschäft und die Bereiche Personal, IT sowie Recht & Compliance.

Erik Neuberg

CFO

Erik Neuberg (geb. 1982) studierte Betriebswirtschafts­lehre an der TU Berg­akademie Freiberg und der Central European University in Budapest. Vor dem Wechsel zu QSIL arbeitete er von 2006 – 2011 für eine Big-4-Wirtschafts­prüfungs­gesellschaft und von 2011 – 2020 für eine führende Privat­bank im Bereich Corporate & Investment Banking. Er verfügt über lang­jährige Erfahrungen im Bereich Corporate Finance und bei der Umsetzung von Unternehmens­transaktionen. Als Berater begleitete er die Umsetzung aller wichtigen Unternehmens­transaktionen der QSIL-Gruppe seit 2016.

Erik Neuberg als CFO ist gruppenweit verantwortlich für die Bereiche Finanzen, M&A und Unternehmens­entwicklung. Darüber hinaus ist er lokaler Geschäfts­führer einiger Gruppen­unternehmen.

Nicht geschäftsführende Direktoren

Stephan Behr (geb. 1957) absolvierte nach seiner Berufsausbildung zum Elektronikfacharbeiter von 1978 bis 1984 ein Studium der Technischen und Biomedizinischen Kybernetik an der Technischen Universität Ilmenau. Von 1984 bis 1990 arbeitete Stephan Behr als Softwareentwickler zunächst in einem Maschinenbaubetrieb und darauf in einem Ingenieurbüro für Automatisierung in der Bekleidungsindustrie. Im Jahr 1990 gründete Stephan Behr mit einem Partner die IBYKUS AG in Erfurt. Bis zum Jahr 2000 war Stephan Behr dort Vorstand. Im Jahr 2000 gründete Stephan Behr die Beteiligungsgesellschaft SEMENTIS GmbH, über die er an der QSIL beteiligt ist. Von 2005 bis 2018 war er Vorsitzender der Geschäftsführung der QSIL.

Dr. Helmut Vorndran ist geschäftsführender Alleingesellschafter des Family Offices VM Capital GmbH mit Sitz in Düsseldorf (“VMCap”, www.vmcap.com). Der primäre Investitionsfokus des Unternehmens liegt auf etablierten Unternehmen in den Bereichen wertschöpfungsintensive Fertigungsindustrien, Informations- und Kommunikationstechnologie sowie erneuerbaren Energien ab einem Umsatz von € 10 Millionen. Bis heute war VMCap bei mehr als 60 Unternehmenstransaktionen aktiv, darunter vier sehr erfolgreiche IPOs in Frankfurt und London, von denen die Ersol Solar Energy AG, Erfurt, und die Exceet Group SE, Luxembourg, die bisher bekanntesten Börsengänge sind.

Gegründet im Jahre 2000 investiert VMCap heute ausschließlich eigene Mittel seiner Gesellschafter und verwaltet aktuell „Assets under Management“ in Unternehmensbeteiligungen, Fondsinvestments in Private Equity und Venture Capital, Infrastrukturprojekten und Immobilien über mehr als €400m. In der gesamten Unternehmensgruppe werden ca. 1.500 Mitarbeiter beschäftigt.

Vor der Gründung von VMCap hat Helmut Vorndran die Rolf Schnakenberg GmbH & Co. KG, einen Marktführer in der Veranstaltungstechnik im Rahmen einer MBI-Transaktion zu 100 % erworben, geführt und erfolgreich an einen Branchenkonkurrenten veräußert. Davor war er 11 Jahre für die US-amerikanische Unternehmensberatung A.T. Kearney in München und Tokio tätig und hat dort in mehr als 100 Beratungsprojekten insbesondere für Mandanten aus den Branchen Energie, Chemie, Pharmazeutika und Konsumgüter gearbeitet. Seine letzte Position bei A.T. Kearney war Vice President Worldwide und Managing Director der gesamten japanischen Beratungsaktivitäten in der in Tokio ansässigen A.T.Kearney K.K.

Er hat an der Universität in Würzburg sein Diplom-Studium der Betriebswirtschaftslehre erfolgreich absolviert und wurde dort 1991 zum Dr. rer. pol. promoviert.

Rechtsanwältin und Steuerberaterin Ellen Stellwagen (geb. 1972) hat Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg und an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg studiert und beide juristischen Staatsexamina abgelegt. Während der Referendarszeit war sie auch für Arthur Andersen in Eschborn tätig. Seit 1999 arbeitet sie bei der Franken-Treuhand GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft in Würzburg. 2003 erfolgte die Bestellung zur Steuerberaterin. Seit 2010 ist Frau Stellwagen geschäftsführende Gesellschafterin der Franken-Treuhand GmbH. Darüber hinaus ist sie seit 2003 in eigener Kanzlei als Rechtsanwältin mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht tätig.

Chris Förster (geb. 1971) studierte Betriebswirtschaft an der Georg-August-Universität Göttingen. Nach Abschluss seines Studiums arbeitete er von 1997 bis 1999 für die Sachsenring Automobiltechnik AG in Zwickau. Danach wechselte er zur IBYKUS AG nach Erfurt und war letztlich von 2001 bis 2017 CFO der ebenfalls in Erfurt ansässigen X-FAB-Gruppe. Nach Abschluss des erfolgreichen Börsengangs der X-FAB-Gruppe im Frühjahr 2017 wechselte er hauptberuflich zur FC Carl Zeiss Jena Fußball Spielbetriebs GmbH, der er als Geschäftsführer – zunächst ehrenamtlich – seit Januar 2013 vorsteht.